Vermittelte Tiere

LULU

Kategorie: Erfolge 2012
in Spanien - geb. ca. 2005 - kastriert - süße, verschmuste und hübsche Perserdame (mit Nase)

P..23.01.2012

Lulu ist bei Renate eingezogen  11.03.2012


08.02.2012
Lulu geht es immer etwas besser. Ihre Hüfte heilt langsam aber es wird immer ein Stückchen besser :-))Ihr Fell ist auch schon weicher und schöner geworden.
Ihre Pflegemutter schwärmt von Lulu als wunderbar liebe und anhängliche Katze

 


23.01.2012
Die Pflegemama ist mit Lulu zum Tierarzt gegangen um die Fäden entfernen zu lassen. Dort wurde auch ihr Husten untersucht. Der Tierarzt erzählte dass sie, als sie in der Klinik ankam, eine extrem schwere Lungenentzündung hatte. Lulu wurde natürlich erst darauf behandelt ehe sie sterilisiert wurde. Der Husten ist nur noch wenig und völlig ohne Bedeutung. Die arme Katze hat wirklich einiges erlitten.  Jetzt haben wir auch erfahren dass sie eine wirklich alte Lady ist. Lulu ist um die 6 Jahre alt. Bei Katzen die ein solches Leben geführt haben ist das Alter sehr schwer zu schätzen. Es ist sehr ungewöhnlich für eine Katze "von der Straße" so lange zu überleben und sich aber das liebevolle Wesen zu bewahren...schier unmöglich!! Sie ist unglaublich liebesbedürftig und verlangt ständig Streicheleinheiten von ihren Pflegeeltern,
Sie wurde erfreulicherweise negativ auf Leukose und Aids getestet :-))

 


19.01.2012
Lulu ist eine persische wunderschöne Dame. Im Moment wissen wir ihr Alter noch nicht. Aber wenn sie zum Tierarzt kommt um die Fäden von der Kastration zu entfernen werden wir nachfragen. Ihr wurde die Gebärmutter entfernt weil sie eine Bauchhöhlen Schwangerschaft gehabt hatte. Diese Operation ist nicht ganz ohne Risiko für die Katzen. Aber natürlich längst nicht so gefährlich wie der Grund für diese Operation!! Da diese Operation sehr (!) dringend gemacht werden musste wurde ihre gebrochene Hüft erst einmal vernachlässigt.Als dann der OP Termin kam hat der Tierarzt aber gegen einen OP entschieden. Die Begründung dafür ist das die Hüftbrüche meist besser von allein heilen. Sie humpelt etwas, dies hat aber nichts mit der Hüfte zu tun. Der Tierarzt hat ihren Betreuerinnen aufgetragen ihr keine Schmerzmittel zu geben. Da sie kaum eine Schonhaltung wegen dem Bruch zeigt ist davon auszugehen dass sie kaum Schmerzen hat. Auf diese Weise kann sie sich selber besser spüren und ggf. auch etwas weniger herumlaufen. Ihre Hüfte wird Stück für Stück immer besser. Sie frisst sehr gut, das ist ja immer ein gutes Zeichen :-) Lulu ist eine starke Dame sie erholt sich sehr gut.