Vermittelte Tiere

LOLO

Kategorie: Erfolge 2011
in München, Bayern - Galgo Espanol - geb. 23.06.2011 - männlich - groß werdend

12.11.2011

Lolo ist in seinem neuen Zuhause eingezogen.


11.11.2011

Lolo ist reserviert.


 

09.11.2011

VK läuft.


29.09.2011

Lolito aka Lolo

Werte Leserin, werter Leser,

erfolgreich hinausgezögert haben wir den Zeitpunkt, einige Zeilen über unser aktuelles Pflegekind Lolo zu verfassen.

Dieser unverschämt herzliche Bengel hat sich in den wenigen Tagen so sehr in den Herzen sämtlicher Familienmitglieder manifestiert, dass eine Vermittlung beinahe unmöglich scheint. Die Vernunft, der Brunnenvergifter des guten Gewissens, lässt sich jedoch nicht länger zähmen - Lolo von Sekunde eins als Pflegekind gedacht, möchte SEIN Zuhause finden, seine Familie!

Auch ohne rosarote Welpenbrille betrachtet ist Lolo in jeder Hinsicht ein Superlativ! Ein Gemälde von einem Hund in schwarzem Lack und dezenter schneeweißer Applikation; der Nasenschwamm tief schwarz, die Krallen opak, was das Kürzen so sehr erleichtert, seine Rute auf den letzten Zentimetern weiss abgesetzt wie seine Pfötchen; wundervolles Gebäude, phantastische Öhrchen.

Hatten wir schon erwähnt, daß Lolo MAKELLOS ist? Und das nicht auf seine Erscheinung reduziert, nein, angstfrei und sicher tritt er auf und das ist bei Leibe keine Selbstverständlichkeit unserer geliebten Galgos.

Die Klaviatur welpischen Verhaltens beherrscht er auch in der Begegnung mit Artgenossen perfekt; er ist neugierig und ausgesprochen clever - verwunderlich, immerhin ist er ein Rüde! :) - diese Cleverness kann in der Pubertät möglicherweise bei seinem künftigen Menschen zu vermehrtem Ergrauen der Haare führen! ; )

Bestenfalls ist Lolos neue Familie hundeerfahren und erkennt anbahnendes Ungemach vor dem Häscher, welches beispielsweise in Form realer oder eingebildeter Häschen auf den Plan treten könnte -

wir erinnern uns, Galgo bedeutet "Jagdhund"!

Apropos Beute, Lolo ist  mit funktionierenden Stimmbändern ausgestattet, die er  zwar  selten nutzt, aber sein Futter z.B. fordert er durchaus auch verbalakustisch mit Nachdruck ein - bereiten Sie also bitte ihre Nachbarn vor ;)

Würde ich den Galgo als eher häuslich bezeichnen, so ist Lolo sehr ausgewogen mit der Wahl seiner Aufenthaltsorte. Er genießt den Garten und die Sonne, kuschelt sich aber auch gern in die Sofaecke.

Sein Lieblingsplatz und hier ist es zwingend keine Berührungsängste zu haben, ist der unmittelbare Kontakt zu seinem Zweibein, ja, auch des Nachts - ihre Wärmflasche geben Sie besser in das bekannte Auktionshaus zusammen mit der Winterdecke!

Lange Rede kurzer Sinn, Lolo ist ein phantastisches Gesamtpaket und er verdient nicht weniger, als den BESTEN Platz auf Lebenszeit.

Hier bei uns müsste er die Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wird, mit vier weiteren Langnasen teilen, aber wir wünschen ihm Besseres, auch wenn wir den Tag seiner Abreise schon heute mit Wehmut entgegensehen.

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit!

17.09.2011

Der Pflegepapa berichtet:

"LOLO scheint angekommen zu sein und feiert mit sich eine Party! Bellend lädt er die anderen zur Polonaise ein, Tante Luna zeigt ihm stets ihre Dritten, Deli verdreht nur gelangweilt die Augen, Vento steht weder auf Weib noch Gesang und Frida kennt nur Bunga Bunga. Und so bellt er ohne Unterlass, in der Hoffnung, es möge sich stimmungsvolleres Partyvolk finden!!!"

16.09.2011

Lolo ist in Deutschland auf Pflegestelle.

02.09.2011

Galgo Welpe Lolo, 2 Monate, ist der Bruder von Lelo und Leia.

(Tierheim seit 23.08.2011)