Vermittelte Tiere

TIL

Kategorie: Erfolge 2016

in Ottobrunn - geb. 20.04.2013 - süße deutsche Katze - zuckersüß, verspielt und verträglich mit Katzen allen Alters - FREIGANG

K..23.06.2013
K..18.08.2015
MAI..01.10.2015
M ..08.11.2015

Til und Trixie sind bei Vera eingezogen 25.03.2016


02.02.2016

Til hat die Katzenklappe entdeckt, und das wichtigste ist morgens nun nicht mehr das Fressen, sondern als allererstes raus in den Garten. Was der Figur, speziell dem rundlich gewordenen Popo vom Til durchaus gut tut. Zu Pflegefrauchens spezieller Freude hat er nun auch endlich kapiert, dass man durch die Katzenklappe nicht nur raus kann, sondern auch selbständig wieder rein. Das hat ein paar Tage gedauert, und der liebe Til hat dann neben der Katzenklappe an der Haustür gewartet, bis er wieder rein durfte. Den Intelligenztest „Benutzung der Katzenklappe“ hat also eindeutig seine Schwester Trixie für sich entschieden. Aber inzwischen ist es ja auch im Kater-Hirn angekommen, wie das geht J. Er liebt es, den Garten zu inspizieren und unter Büschen und Zweigen zu sitzen und den welken Blättern nachzujagen. Auch er entfernt sich nicht weit, und stromert nur neugierig im Garten umher, immer gemeinsam mit seiner Schwester. Sie ist auch diejenige, die mich kürzlich zur Hilfe geholt hat, als Til über einen kleinen Zaun geklettert ist und nicht wusste, wie man wieder zurück kommt. Wir haben es ihm dann gezeigt und er hat es sich glücklicher Weise gemerkt. Die beiden sind wirklich ein gutes Team.

Til liebt es, im Bett zu kuscheln und kommt dazu auch gerne mal unter die Bettdecke. Noch lieber schläft er auf meinem Kopfkissen, schnurrt und „kämmt“ mir die Haare. Das gewöhne ich ihm gerade ab.

Til und Trixie freuen sich sehr über Besuch und warten sehnsüchtig auf ihr endgültiges eigenes Zuhause. 


Til 08.12.2015

Til und seine Schwester Trixi haben sich sehr gut eingelebt. Til schläft gerne im Bett unter der Bettdecke oder kuschelt auf dem Sofa, wenn er nicht gerade das Haus inspiziert. Er will einfach immer dabei sein und genießt es, wenn „etwas los“ ist daheim. Solange, bis seine Schwester Trixi ihn ruft, mit einem lautstarken Miau. Dann geht er nachsehen, wo sie steckt – meist auf ihrem Lieblingsplatz hinterm Sofa, und dann wird gekuschelt. Til ist nach wie vor sehr verspielt und neugierig, aber vorsichtig und macht nichts kaputt, niemals benutzt er seine Krallen, wenn er spielt. Und schnurren kann er wie eine Nähmaschine. Mit allen Katzen – auch den Katern! – auf der Pflegestelle hier versteht er sich prima. Beide sind so hübsche, süße und unkomplizierte Katzen, man muss sie einfach lieb haben. Wo ist ihre neue Familie – gerne mit Kindern. Auch ein an Katzen gewöhnter Hund ist kein Problem, sondern eher ein willkommener Spielpartner.

 


15.11.2015Till ist mit seiner Schwester Trixi seit etwa einer Woche auf seiner neuen Pflegestelle. Beide haben 
auf Grund einer Trennung ihr Zuhause verloren, sie waren in den letzten Wochen offensichtlich
viel alleine. Till ist ein hochbeiniger hübscher Kater mit schönen langen Beinen, er trägt getigerte
Ringelsöckchen. Sein Fell ist ganz besonders fein und seidenweich. Mit seinen hübschen großen
Ohren und großen Kulleraugen hat er sein "neues Zuhause auf Zeit" inzwischen komplett erkundet.
Er ist extrem neugierig und klug. Den anderen Katzen gegenüber verhält er sich vorsichtig
zurückhaltend, aber nicht unterwürfig, also ein ganz normales und unproblematisches Sozialverhalten.
Shari, den Hund, hat er inzwischen "voll im Griff". Als der Hund ihm einmal zu nahe kam, hat er
durch Knurren und ein "Stachelfell" unmissverständlich klar gemacht, wer der Chef ist - und das ist
nicht der Hund - logisch, oder? Shari hat das akzeptiert und bleibt mal lieber ein wenig vorsichtig
auf Distanz. Dann kommt Till zu ihr her und streift ihr mit erhobenem Schwanz vor der Nase herum.
Also: Andere Tiere - ob Katzen oder katzengewöhnte Hunde - im neuen Zuhause sind kein Problem.
Insgesamt ist Till sehr aufgeschlossen, spricht gerne in allen Miau-Tonlagen und freut sich sichtlich,
dass hier im Haus "was los" ist. Er kommt interessiert mit in die Küche oder auf's Sofa ins
Wohnzimmer und will gern dabei sein. Er möchte jedoch selbst entscheiden, ob er kuscheln will
und wie lange. Im Moment ist er noch nicht begeistert, wenn man ihn hoch nimmt und auf den
Schoß setzt. Selbst hochspringen ist da viel besser. Er spielt viel mit allem, was herumliegt an
Katzenspielzeug. Mit seiner Schwester Trixi versteht er sich sehr gut, er ist allerdings der frechere von beiden.
Zu den Ruhephasen ziehen sich die beiden immer gemeinsam zurück, sie putzen sich auch
gegenseitig. Trixi orientiert sich sehr an Till und ruft auch lautstark nach ihm, wenn er sich
zu lange alleine im Haus herumtreibt. Daher sollen beide in jedem Fall zusammen in ihr
neues Zuhause einziehen. Möglichst eine Familie, die viel zuhause ist, gerne auch mit katzengewöhnten Kindern, das
wünschen wir uns für die beiden. Till und Trixi können gerne auf ihrer Pflegestelle in
Ottobrunn bei München besucht werden.
 

 


18.08.2015
Leider sucht dieses liebe hübsche Katzenpaar wieder ein zuhause.  Die familiäre Situation hat sich verändert nun ist keine Zeit mehr für die beiden. Es haben sich ihre Menschen schweren Herzens entschlossen dass die Beiden in ein neues zuhause ziehen müssen. 


23.06.2013
Tim, Theo, Til und Trixie sind im Alter von ca. 3 Wochen in Deutschland aufgefunden und liebevoll von Hand aufgezogen worden. Jetzt sind sie auf eine Pflegestelle bei Frankfurt umgezogen und haben sich schon gut eingelebt. Alle vier sind lebhaft und verspielt und dank guter Pflege rundum gesund. Sie sind bereits entwurmt und werden demnächst zum ersten Mal geimpft.