Vermittelte Tiere

CALIXTA

Kategorie: Erfolge 2016
in München - geb. 05/2010 - kastriert - liebe verträgliche Katze - gesicherter Freigang oder großer vernetzter Balkon
P..24.02.2011
SJ..13.07.2015
Calixta und Melibea dürfen für immer bei ihren Pflegeeltern bleiben!!!!! 25.01.2016
Die beiden haben es so verdient...seit fast 5 Jahren suchen wir ein zuhause für die beiden!

30.08.2015
Calixta & Melibea befinden sich seit Mitte Juli auf ihrer neuen Pflegestelle. Um sich nach gut fünf Jahren im Tierheim in Ruhe an die Geräusche und Gerüche der neuen Umgebung gewöhnen zu können, kamen sie zunächst in ein Extra-Zimmer. Beide Katzen waren so verschüchtert, dass sie die erste Woche hinter der Couch verschwanden, sobald man den Raum betrat. Während Melibea sich bald aus dem Zimmer traute, zog es Calixta vor dort zu bleiben und alles von ihrem Korb auf dem Bücherregal aus zu beobachten. Dort konnte sie sich zurückziehen und doch aus sicherer Entfernung sehen, wer sich in der Nähe herumtrieb. Zunächst kam sie nur nachts oder wenn niemand zuhause war aus diesem Zimmer. Nach etwa vier Wochen auf der Pflegestelle ließ sie sich auch tagsüber in Gegenwart ihrer Menschen blicken. Noch scheu, aber neugierig lief sie durch die Wohnung und beobachtete das Geschehen.
Es dauerte insgesamt etwa fünf Wochen, bis sie sich zum ersten Mal streicheln ließ. Seitdem ist sie, genauso wie ihre Schwester, immer öfter in der Nähe ihrer Menschen. Calixta ist eine sehr kuschelfreudige Katze, traut sich aber oft nicht, den ersten Schritt zu tun.
Gegenüber den anderen beiden Katzen auf der Pflegestelle ist sie sehr aufgeschlossen. Von Beginn an suchte sie Nähe und Anschluss.
Calixta ist keine Katze für Anfänger. Sie braucht Zeit, Ruhe & soziale Katzenkumpel, und der Mensch viel Geduld. Tierarztbesuche sind nach wie vor eine wirkliche Aufgabe.
Da sie es liebt, an der frischen Luft zu sein, wäre ein Zuhause mit großem, vernetzten (!) Balkon oder kleinem Garten wünschenswert.


19.07.2015
Calixta und Melibea sind dabei sich auf ihrer neuen Pflegestelle in Deutschland ein zuleben.
 

18.01.2015
Leider gibt es nichts Neues und damit keine Veränderung bei den beiden Schwestern zu berichten

30.03.2014
Da unser Anspruch ist IMMER ehrlich zu sein hier ein trauriges Update der beiden Schwestern: 
Vor geraumer Zeit hatten wir mal einen Kater auf der Homepage: Tigrillo....bei ihm war es ähnlich... er hat seit längerem ein wundervolles zuhause und läßt sich streicheln. Er hat viel von seinen beiden schmusigen neuen Katerfreunden gelernt!!   
Als die beiden Mädchen noch auf einer Pflegestelle waren ließen sie sich streicheln und hatten Vertrauen. Auch sie gehören zu den vielen Katzen denen dieses große Katzengehege im Tierheim zu viel, zu unruhig, zu viel Änderungen bedeutet. Calicta und Malibea haben sich völlig zurückgezogen da es sie völlig überfordert. Sie lassen sich nicht einfach hochheben und in eine Box setzen, auch wenn sie behandelt werden müssen wie z.B. Entwurmung oder Ähnliches bedeutet es eine wirkliche Aufgabe.
Wir erleben es doch immer mal dass sich Menschen finden die gerade solchen armen Katzen ein zuhause geben möchten. Das Schicksal von Calixta und Melibea ist sonst sicher ein Leben im Tierheim. Im ersten Moment fragt man sich bestimmt ob die beiden Schwestern überhaupt getrennt werden sollten...Wir sagen Ja!! Der Grund dafür ist das sie sich natürlich untereinander bestärken in ihrer Art. Diese beiden sollten jeweils zu einer oder mehreren lieben, schmusigen und zutraulichen Katzen dazu kommen. Um einfach dabei zu sein ohne großen Anspruch an sie. Möglicherweise gibt es ein kleines Wunder und sie lernt von ihren Katzenfreunden dass es vielleicht doch toll ist gestreichelt zu werden??



01.07.2012
Calixta und Malibea sind die Töchter von unserer Belinda die mittlerweile in Ottobrunn bei München auf einer Pflegestelle ist. Unsere Erfahrung sagt das die Kinder von einer lieben verschmusten Katze, wie Belinda es ist, auch lieb und zutraulich sind. Die beiden Schwestern sind nun mit der Zeit im Katzengehege doch sehr zurückhaltend geworden. Aber wenn sie wegen einer kleinen Erkältung oder wegeen einer anderen Behandlung mal in einem Quarantäne Gehege sind...sind sie wie ausgewechselt!! Plötzlich sind sie lieb, verschmust und total anhänglich und können gar nicht genug Streicheleinheiten bekommen. Daher ist die Chance sehr groß das sie wenn sie in ihrem zuhause sind, gerne auch eine kleinere Wohnung, sich gerne wieder uns Menschen anschließen.
Leider ist für dies beiden noch nicht eine Anfrage gekommen. Die Zwei wären schon eher Katzen für Menschen die keine Katzenanfänger sind.

11.08.2011
Die beiden Schwestern ziehen sich leider immer mehr zurück. Sie sind total unglücklich mit ihrer Situation. Nun hoffen wir auf geduldige Menschen die ihnen die Zeit geben dass sie sich wieder öffnen und wieder zu den zutraulichen Mädchen werden die sie mal waren!!

25.02.2011
Melibea und Calixta sind Schwestern. Sie müßen nicht unbedingt zusammen vermittelt werden. Beide sind sehr anhänglich und verschmust. Sie lieben es ihren Menschen um die Beine zu streichen als Aufforderung zum Schmusen.
Nach kurzer Eingewöhnungszeit lassen sie sich sogar auf den Arm nehmen, liegen dicht dabei auf dem Sofa und wollen alles mitbekommen. Also zwei "perfekte" Hauskatzen. Sicherlich finden diese Beiden schnell ihr Zuhause. Dazu sind sie noch wunderschöne Glückskatzen.