Vermittelte Tiere

LILLY

Kategorie: Erfolge 2015
in Ottobrunn - geb. 11.04.2007 - weiblich - kastriert - liebe verschmuste (nach Eingewöhnung) schwarze wunderschöne Katze - Freigang

M..25.09.2015

Lilly und Oskar sind bei Diana eingezogen   21.10.2015


10.10.2015
Lilly und ihr Kumpel Oskar haben nach 8 Jahren hier Zuhause verloren, weil der neue Partner ihres Menschen eine Katzenallergie hat. Und so mussten die beiden gehen. Sie sind nun ein paar Tage hier auf der Pflegestelle und nach wie vor sehr traurig. Speziell Lilly hat fast eine Woche nur unter dem Sofa gelegen und ihre einzigen Reaktionen bei jeder Art von Annäherung waren ein Knurren und Fauchen, einfach aus Angst, purer Verzweiflung und Unverständnis, was da passiert ist. Langsam darf ich sie streicheln, sie will aber nach wie vor keinen Kontakt mit den anderen Tieren hier auf der Pflegestelle.
Gibt es einen Menschen, der sich ganz auf sie konzentrieren kann und ihr in ein glückliches Katzenleben zurück hilft? Lilly kann sich sehr auf einen – ihren – Menschen fixieren (siehe Beschreibung unten von dem früheren Frauchen). Sie braucht einen übersichtlichen, ruhigen Haushalt und einen Menschen, der sich viel Zeit nehmen kann für sie und oft zuhause ist. Da sie Freigang gewohnt ist, soll sie nach einer Eingewöhnung auch wieder raus dürfen, daher ist eine ruhige Gegend wichtig. Da sie nicht sehr an ihrem Kumpel Oskar hängt, könnte sie auch ohne ihn alleine in ein neues Zuhause umziehen.
Ein neues Zuhause ist ein wirklich dringender Wunsch von Lilly, wie schön wäre es, wenn sie sich gleich in ihrem endgültigen Zuhause auf Lebenszeit neu eingewöhnen dürfte. Die zierliche schwarze Schönheit Lilly kann gerne auf ihrer Pflegestelle in Ottobrunn bei München besucht werden.


 25.09.2015
Lilly  ist eine anfänglich schüchterne, eher vorsichtige Katze mit sehr hoher Bindungsfähigkeit. Sie mag es eher ruhig, beobachtet  ihre Umgebung aus ihrem Versteck unter dem Sofa wenn z. B.  unbekannte Gäste nach Hause kommen (insb. männliche Stimmen), flüchtet vor Lärm bzw. sucht Schutz in meinem Bett an Sylvester wenn es draußen knallt. Sie ist Freigang gewohnt, macht gerne kleine und kurze Touren in der näheren Umgebung, bloß nicht zu weit. Sie hat einen ausgeprägten Spieltrieb, fordert ihre Mitmenschen sehr verständlich dazu auf wenn sie Beschäftigung braucht. Hin und wieder sucht sie sich eine Maus im Garten – aber nur zum spielen J

Mit ein wenig Geduld kann man ihre Zuwendung komplett erobern, sie ist dann sehr sehr anhänglich und folgt einem auf Schritt und Tritt. Ob vor dem Fernseher oder auf dem Toilettensitz, Lilly sucht und braucht viel Nähe und springt einem ständig auf den Schoß um gekrault zu werden. Öfters ging sie an den Wäschekorb und zog ein getragenes T-shirt von mir raus, das sie dann zu ihren Schlafplatz schleppte….Wenn wir in Urlaub fuhren hat sie unsere Rückkehr sehr herbeigesehnt….

Lilly ist ein häusliches Tier, sie verbringt alle Nächte zu Hause, am liebsten schläft sie am Fußende im Bett ihrer lieben. Im Umgang mit der 2. Katze (Kater) im Haus hat sie sich eher untergeordnet, sie näherte sich z. B. dem Futternapf erst wenn die Küche frei wurde, sie überließ auch „ihren“ Schoßplatz mit kurzem Fauchen etc.

Lilly ist empfindlich und mag nicht hochgenommen werden. Man sollte sehr behutsam mit ihr umgehen. Sie sucht sich speziell eine Bezugsperson aus und nur diese kann sie bei Krankheit pflegen (Tropfen verabreichen, etc.) oder ihr Fell bürsten (was sie nicht besonders mag). Eigenwillig tut sie das, was SIE will und nicht was andere von ihr möchten.

In einer nicht allzu turbulenten Umgebung wird dieses intelligente und verschmuste Tier seinen Besitzern ganz viel Freude bescheren.