Katzen

REI - LEUKOSE+ - MIT VIDEO

  • Notfall
Kategorie: Katzen

in Spanien – geb. ca. Mitte 2017 – männlich – kastriert – hübscher verschmuster Kater


BC..05.06.2021

NICHT IN EINZELHALTUNG!

05.06.2021
Hallo zusammen, ich bin Rei, das ist das katalanische Wort für König. In meinen 4 Lebensjahren habe ich schon viel erlebt und könnte euch so einiges erzählen. So weit ich mich erinnern kann, lebte ich immer draußen in einer großen Katzengruppe ohne ein eigenes Haus. Unser Zuhause war eine Wiese an den Gleisen. Wir konnten überall hinlaufen und viele von uns haben gelernt, auf den Zug achtzugeben, der regelmäßig vorbei fuhr. Ein paar liebe Menschen kamen regelmäßig und stellten uns Futter hin, eigentlich war alles in Ordnung. Doch eines Tages habe ich nicht aufgepasst und mich ziemlich böse am Bein verletzt. Erst dachte ich, dass es nicht schlimm bleibt, dass ich nur abwarten muss, aber es tat schon ganz schön weh. Wenn ein Hund kam, konnte ich nicht mehr auf Bäume fliehen und gegen andere Kater konnte ich mich auch nicht mehr zur Wehr setzen. Als es mir so richtig schlecht ging, habe ich auf die Futtermenschen gewartet und ihnen gezeigt, dass mein Bein nicht richtig zu benutzen ist. Zum Glück haben sie sofort reagiert und kamen mit einer Box, in der ich es mir gemütlich machen durfte. Es folgte mein erster Tierarztbesuch. Es war gar nicht so schlimm, der Tierarzt hat nur Schonung des Beins gefordert. Außerdem wurde ein Termin gemacht für eine Kastration und einen Bluttest. Das war dann blöder als der erste Besuch. Jetzt bin ich ein kastrierter Kater... ok... das ist hinzunehmen... aber mein Bluttest hat gezeigt, dass ich Leukose positiv bin. Mit dieser Diagnose kann ich alt werden, muss aber immer sehr auf mich und mein Immunsystem aufpassen. Schlimm ist, dass meine Krankheit ansteckend ist für andere Katzen und ich nur noch mit Leukosekatzen zusammen sein darf.
Ich bin im Moment vollkommen gesund, auch mein Bein ist wieder ok. Am Auge habe ich einen kleinen Fleck, der aber keine Krankheit ist und mich nicht behindert. Leider lebe ich mit meiner neuen Freundin Madre nun dauerhaft in einer Quarantänestation, da im Tierheim kein extra Gehege für Leukosekatzen existiert. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn mich jemand so lieben würde wie ich bin und mich zu sich holen würde. Ich liebe es, mit Menschen zu kuscheln und ihnen nahe zu sein. Alleine ohne andere Katze wäre es langweilig... vielleicht wartet bei euch schon eine Leukose-Gefährtin auf mich? Oder vielleicht dürfte ich die Madre mitbringen? Madre ist ungefähr ein Jahr älter als ich und wunderschön. Auch sie ist derzeit ganz gesund und muss wie ich wegen der Leukose einfach auf sich gut acht geben. Könnt ihr euch vorstellen, dass wir bald zusammen gehören?
Euer Rei

VIDEO:
https://youtu.be/mzwgalCyBKg






Geschlecht männlich
Alter Erwachsen (1 bis 8 Jahre)
Standort Spanien
Anfrage zur Adoption