Medikamentenlieferung für unsere spanischen Partnern

Für ein verlängertes Wochenende hatten wir die Gelegenheit, unsere spanischen Partner zu besuchen. Insbesondere war es wichtig, die dringend benötigten Medikamente auf direktem Wege auszuliefern.


Transportfahrt

Impressionen und glückliche Gesichter beim Verteilen der Spenden in Spanien.


Der Artikel, vor kurzem in Spanien erschienen, besagt sinngemäß:

"Maria Rosa" (Rosmarie, "unsere Katzenfrau und der Schutzengel vieler Straßenkatzen dort in Altea"), ist die "Erfinderin" diese Alternative. Sie hat eine Art Schein zur Erlaubnis zum Füttern von Straßenkatzen erfunden. Sie hat damit erreicht, dass es nun schon 10 Leute sind, die sich um die Streuner kümmern. Diese Personen dürfen (!!) Trockenfutter, Wasser, Entwurmung geben. Sie sorgen dafür, dass die Katzen geimpft und kastriert werden. Diese Kastrationen vermeiden die Vermehrung der Tiere.


Unsere Fellnasen - hier ein Bild von der Übergabe der Futterspende im Tierheim Asoka bei Alicante - bedanken sich ganz herzlich bei Happy Dog für die Futterspende. Unsere beiden Fahrer Frank und Christoph hatten das sichtliche Vergnügen, dort eine wirklich große Spende von sehr hochwertigem Futter aus dem Sortiment von Happy Dog auszuliefern. Alle ehrenamtlichen Hundebetreuer und alle Vierbeiner vor Ort waren begeistert und lassen es sich schmecken (die Vierbeiner :-)).


Bei unserem Transport im Juni hatten wir die große Freude, dass wir nicht nur einige Schützlinge abholen durften, sondern dass wir großzügige Spenden – sowohl Futter als auch Flohhalsbänder – an unsere Partnertierheime verteilen konnten.


Es ist vollbracht, am Dienstag den 24.3.2015 konnten wir unser Projekt in die Tat umsetzten.

Gearbeitet haben: Andy aus Calpe, Edith aus Denia, Marianne und Ferd aus Luxemburg und Jenny und Sonja aus Maisbrunn.

Die Miezen in IBI haben endlich etwas zum Klettern und Spielen und Höhlen und Gartenboxen als Rückzugsmöglichkeiten bekommen. Wir hatten viel Spaß beim Auf- und Zusammenbau der verschiedenen Sachen.


Wie wir Ende Januar berichteten, hat es viele unserer Partner in Spanien ganz heftig getroffen, vieles ging durch Kälte und die massiven Schneefälle zu Bruch.


loreLore – das ist die gute Seele der Straßenkatzen rund um Calpe (Spanien). Seit vielen Jahren betreut unsere Lore, natürlich ehrenamtlich, einige Futterplätze für herrenlose Katzen. Jeden Tag ist sie mindestens 8 Stunden nur für die Straßenkatzen auf den Beinen. Um die 100 Katzen und Kater versorgt sie täglich mit knapp 40 große Dosen Nassfutter und fast 6 kg Trockenfutter. Dafür fährt sie mit dem Auto quer durch Calpe. Lore klettert und balanciert sogar über Steine und über Mauern um an entlegene Aufenthaltsplätze der Katzen zu kommen. Urlaub hat sie schon lange nicht mehr gemacht da sie sich um "ihre" Katzen sorgt die sie: "doch nicht allein lassen kann".

Wir sind sehr besorgt um unsere Katzenoma, die schon weit über 70 Jahre alt ist, auch da sie sich nicht um ihre angeschlagene Gesundheit kümmert. Um jede Katze die stirbt oder nicht mehr kommt macht sie sich unglaubliche Sorgen. Dann kann Lore nicht schlafen und wartet bis in die Nacht hinein an den Plätzen um ihre vermisste Katze zu finden. Viele Katzen und Kater sind mittlerweile kastriert. Es kommen immer wieder neue Vierbeiner dazu. Aber es ist tatsächlich so dass sich die Population seit den organisierten Kastrationsaktionen etwas weniger erhöht.


Das Tierheim Asoka el grande in Alicante - ein Ort, den wir gerne unterstützen

Seit vielen Jahren unterstützt Animal-Help-Espania e.V. das ansässige Tierheim in San Vicente/Alicante im Süden Spaniens. Dieses Tierheim arbeitet privat und eigenständig mit einigen Helfern und Freiwilligen. Wir unterstützen Asoka und somit den Tierschutz vor Ort durch Sach- und Geldspenden, Vermittlungshilfe, tatkräftige Mitarbeit vor Ort usw. Sigrid, unsere Frontfrau in Spanien lebt im Tierheim Asoka und kümmert sich um die Schützlinge vor Ort. Von der Erstversorgung bis zur Vermittlung ist es oft ein weiter und schwerer Weg, den Sigrid dort täglich bestreitet.

An dieser Stelle ein großes Lob an Siggi, durch sie konnten schon unzählige Tiere gerettet werden, von denen wir hier nach und nach auch noch im Einzelnen berichten möchten.


Endlich können wir Lore und ihre Katzen vorstellen. Lore betreut ehrenamtlich Futterplätze für herrenlose Katze, an die 100 Katzen und Kater versorgt sie täglich.