Letzten Sonntag war es soweit und unsere „starken Männer“ Frank, Christoph und Ben durften gemeinsam mit Sonja sage und schreibe 2 Paletten Futter und viele warme Decken und Etliches an Zubehör in unseren Bus laden. 

Der Bus ist randvoll und wir freuen uns riesig, dass wir dank Eurer Unterstützung so viel Futter und andere nützliche und warme Sachen unseren spanischen Partnern bringen dürfen.


Ein weiteres erfolgreiches Jahr für unseren Verein neigt sich bald dem Ende. Doch bevor wir in fröhlicher Runde bei Glühwein und Plätzchen auf dieses Jahr zurückblicken wollen, steht unsere letzte Fahrt vor der Tür. Wir möchten gerne so vielen Tieren wie möglich ein schönes Weihnachtsgeschenk machen und bitten um eure Mithilfe.


Vor kurzem hatten wir ja einen Reisebericht über unseren Aufenthalt in zwei spanischen Tierheimen online gestellt und die Zustände dort beschrieben. Der Zuspruch war sehr groß, größer als wir erwartet hatten. Und viele fragen uns, wie man denn am besten helfen kann. Und wir haben uns mit dieser Frage nochmals intensiv beschäftigt, da auch uns die Bilder von dort nicht loslassen. Und egal von welcher Seite wir das Thema betrachten, sind wir immer wieder zu dem Ergebnis gekommen, dass das Wichtigste, um den Tieren dort zu helfen und zumindest einem Teil davon ein schönes Leben hier in Deutschland zu ermöglichen, Pflegestellen sind!


Seit unserem Gründungsjahr 2006 führen wir regelmäßig Kastrationsaktionen durch. Diese werden von AHE organisiert. Durchgeführt werden alle Kastrationen von erfahrenen deutschen Tierärzten, die in ihrem Urlaub und ohne Bezahlung diese wichtige Aufgabe für den Tierschutz zum Wohl der Tiere leisten. Alle operierenden Tierärzte praktizieren in Deutschland.