Mitte Juni war es mal wieder soweit – wir, Sonja und Marion, machten uns auf den Weg an die Costa Blanca, um unsere reservierten Tiere in ihr neues Zuhause zu chauffieren.

4 Tage – ca. 4000 km – zum Glück bei besten Wetter- und Straßenbedingungen, was die Fahrt für Mensch und Tier durchaus erleichtert. Anstrengend bleibt es trotzdem.

Auf dem Hinweg hatten wir natürlich Spendengüter geladen, die wir zunächst zu unseren guten Seelen der Straßenkatzen, Lore in Calpe und Rosemarie in Altea, gebracht haben. Alle übrigen Spenden, vor allem Hundefutter, wurden im Tierheim Asoka schon freudig erwartet und mit vereinten Kräften entladen.

 

Spenden

In Asoka gibt es – wie an jedem Tag – einige „Neuankömmlinge", die noch auf ihre Versorgung und die Aufnahme in dieses Zuhause auf Zeit warten:

NeuankömmlingeNeuankömmlinge

Natürlich machen wir auch noch einen Rundgang, um uns alle Gehege anzusehen und uns zudem über neue Vermittlungstiere zu informieren. Es ist „gut warm", und damit alle ein Schattenplätzchen finden können, wird hier auch kräftig improvisiert.

Schattenplätzchen

RulyZu guter Letzt führt unser Weg in die großen Katzengehege. Dort werden wir gleich von Ruly begrüßt (siehe Vermittlungstiere, Katzen in Spanien). Sie ist eine ganz süße und schmusige Maus. Doch diesmal ist unser Auto schon von etlichen anderen Vierpfotigen ausgebucht. Liebe Ruly, vielleicht klappt es beim nächsten Mal, dann darfst Du nach Deutschland auf eine Pflegestelle oder – noch besser – in ein neues Zuhause mitkommen. Wir suchen für Dich – versprochen!

 

Hier noch ein paar Eindrücke aus den größeren Katzengehegen – es ist – leider – recht voll im Moment.

KatzengehegeKatzengehegeKatzengehege

Wir sagen „Auf bald, wenigstens seid Ihr bei Asoka gut versorgt!" und hoffen, dass bald viele von Euch wieder in ein eigenes Zuhause umziehen dürfen.

Am Samstag früh ging es überpünktlich auf die Heimreise – zum Glück ohne Stau oder anderen lästigen Verzögerungen. Und alle unsere Schützlinge wurden schon sehnsüchtig erwartet von ihren neuen Familien.

Danke an unser Team – in Spanien und in Deutschland, Alexandra und Madeleine - für die perfekte Organisation im Hintergrund unserer Fahrt, alles klappte wie am Schnürchen und alle waren pünktlich an den Treffpunkten!

Sonja und Marion