Besonderes Zuhause für besonderen Kater gesucht

Der kleine Herzensbrecher Romeo ist ein ganz besonderer Kater, und daher suchen wir ein besonderes Zuhause für ihn.

Als die Babies (geboren September 2017) mit dem Laufen angefangen haben, war sofort klar: Romeo ist anders als die anderen Kitten. Je mehr Tage wir ihn und seine speziellen Bewegungen beobachten konnten, desto klarer wurde die Diagnose. Romeo leidet unter Ataxie.

Ataxie – speziell diese Art der Ataxie – ist eine angeborene neurologische Störung, meist verursacht durch eine Infektion der Mama während der Schwangerschaft. Die Prognose ist gut, die Lebenserwartung ist genauso wie bei gesunden Kätzchen, ebenso die Lebensfreude. Romeo liebt es wild mit seinen Geschwistern zu spielen, er spielt eben ein wenig anders. Die Koordination der Bewegungen ist eingeschränkt, er fällt häufiger mal um, wenn er losrennt und sein Köpfchen wackelt hin und her, wie ein kleiner „Wackeldackel“. Es gibt verschiedene Ausprägungen der Ataxie. Romeo ist mittelschwer betroffen. Er ist geistig völlig normal entwickelt und – ein Glück – kann auch selbständig aufs Katzenklo gehen.

Das mit dem selbständigen Essen üben wir gerade, mit ein paar Hilfsmitteln und ein wenig Übung bekommen wir das hin. Allerdings wird Romeo nicht wirklich klettern lernen und immer zu langsam sein, um sich vor einer Gefahr draußen in Sicherheit zu bringen.

Mehr Informationen zum Thema Ataxie gibt es beim Verein Ataxie Katze, hier sind wirklich gute Informationen übersichtlich zusammengestellt (http://www.ataxiekatze.de).

Da Romeo schnell gelernt hat, dass seine menschliche Pflegemami speziell und besonders für ihn für den „mundgerechten“ Futternachschub sorgt, ist er extrem anhänglich, schmusig und lieb. Hier auf der Pflegestelle führt jedoch eine Katzenklappe in den Freigang, und dazu kommt, dass die Pflegemami oft beruflich mehr als einen Tag weg ist. Deswegen suchen wir dringend eine bessere Lösung für Romeo, sobald er alt genug ist, von seiner Katzenmami getrennt zu werden (ca. ab Anfang bis Mitte Dezember).

Konkret suchen wir nach einem lieben Zuhause in einer Wohnung mit Balkon, wo zumindest ein menschliches Familienmitglied viel zuhause ist. Am besten wäre es, wenn Romeo eines seiner Geschwister, am liebsten seinen Bruder Robby, zum Spielen mitbringen darf. Einerseits haben die beiden viel Spaß beim Spielen, und andererseits schaut sich Romeo vom gesunden Robby immer wieder viel ab. Robby ist an Romeo‘s „etwas andere Art sich zu bewegen“ gewöhnt und daher ein perfekter Partner für ihn.

Wir könnten uns auch gut vorstellen, dass Romeo als „Patenkatze“ in einer eigenen Dauer-Pflegestelle betreut wird. Um den Wunschzettel zu erweitern: Ganz ideal wäre eine Pflegestelle im Münchner Süd-Osten, da er im Moment in Ottobrunn ist und wir in diesem Fall schnell und unkompliziert aushelfen könnten, wenn mal „Not am Mann“ ist. Alternativ würde das auch in und um Dachau und Altomünster gut funktionieren.

Deswegen unser Aufruf an Euch/Sie: Wenn jemand Lust, die passende Wohnung und die Zeit hat, bitte melden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)! 

Romeo ist ein wirklicher Herzensbrecher und wickelt jeden, der zu Besuch kommt, sofort um die Pfote. Ein ideales Heim für ihn zu finden ist einer unserer dringendsten Weihnachtswünsche – deswegen fangen wir schon jetzt damit an, uns auf die Suche zu begeben. Bitte helft uns bei der Suche.

romeo