Sonja – meine Geschichte

Als uns im Juli zwei süße Hundemädchen von Tierfreunden gebracht wurden, Franzi und Kathi, da waren es zwei ganz vorsichtige Zwerge (Mutter und Tochter), immer uns mit einer gesunden Portion Misstrauen beäugend. Inzwischen wurden die zwei geimpft und kastriert sowie gechipt.

Heute, nachdem sie jetzt 3 Monate bei uns sind und einen wunderbaren Platz zusammen bekommen, freuen wir uns aus vollem Herzen, diesen Einsatz als Pflegestelle übernommen zu haben.

Am Anfang dachten wir, eventuell trennen wir die beiden, wer will schon gleich zwei Hunde – nicht alle sind so verrückt wie wir (wir haben vier) – und es kamen Bewerber, die aber immer an der einen oder andern etwas fanden, was den Umstand: „Es hat halt nicht Quak gemacht.“ verursacht hat.

araufhin entschlossen wir uns: Was soll‘s, jetzt sind sie schon so lange bei uns, dann warten wir halt auf den perfekten Platz für beide zusammen.
Und kaum gedacht kam schon diese tolle Anfrage, hat sie angeschaut und es hat Bingo gemacht.

franzi kathi1 franzi kathi2

Wir sind so glücklich und die beiden, Kathi und Franzi, spüren es und sind seitdem noch so aufgetaut – sie spielen und freuen sich jeden Tag über ihr Leben.

Liebe Hundefreunde, wenn Sie das lesen und Sie die Möglichkeit haben Pflegestelle zu werden, tun Sie es, es wird Sie unvergesslich bereichern. Wenn Sie es möchten, aber Sie keine Möglichkeit haben, dann wäre es schön, diese Lebenschance durch eine Patenschaft oder eine Spende an Animal-Help-Espania e.V. mitzugestalten.

Vielen Dank, dass Sie bis hier gelesen haben

Ihre Sonja